en fr de

AdaCore V18.1 bringt neue Lösungen für Softwareentwicklung und -verifizierung

Paris, 31. Januar 2018 – AdaCore, Spezialist für Softwareentwicklungs- und -Verifikations-Tools stellt Version 18.1 von GNAT Pro, CodePeer, SPARK Pro und QGen vor. Diese neueste Version erweitert die robuste und funktionsreiche Software-Suite um neue Tools und Funktionen und bedeutet die erste Veröffentlichung von GNAT Pro für drei verschiedene Produktlinien: GNAT Pro Assurance, GNAT Pro Enterprise und GNAT Pro Developer.

Die Ada-Entwicklungsumgebung GNAT Pro bietet mit Version 18.1 neue Tools, verbesserte Code-Effizienz, mehrere neue Targets und eine Vielzahl von Compiler-Erweiterungen. Alle GNAT-Pro-Abonnements enthalten jetzt die Verifikationstechnologie SPARK Discovery sowie GNAT Pro Assurance; GNAT Pro Enterprise stellt außerdem das GNATstack-Stack-Analysetool von AdaCore zur Verfügung.

Die GNAT Pro Tool Suite bietet GPRbuild Projekt Tool Upgrades, neue Regeln im Codierungs-Standard-Checker GNATcheck, GNATcoverage-Unterstützung für Lauterbach-Probes und neue Optionen im GNATtest Unit Testing Framework. Die integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) GNAT Programming Studio (GPS) bietet mehr Performance und Verbesserungen der Benutzeroberfläche, einschließlich Verbesserungen der C/C++-Navigationsengine; GNATbench unterstützt Eclipse 4.8 Oxygen und Wind River Workbench 4.12.

CodePeer, das CWE-kompatible statische Analysetool für Ada, bietet eine verbesserte Performance, eine einfachere Analyse von non-GNAT-Code, weniger "False Positives" und die Integration von GNAT-Warnun­gen in den Tool-Output. Ein aktualisiertes Kit für die Werkzeugqualifizierung für DO-178C ist auch für CodePeer 18.1 verfügbar; es deckt zusätzliche Ada-Konstrukte einschließlich Exceptions, Access Types und generische Units ab.

Die formale Verifikationsumgebung SPARK Pro, die von AdaCore und seinem Partner Altran gemeinsam entwickelt wurde, hat den Units in der vordefinierten Umgebung Contracts hinzugefügt und die Automatisierung der Beweise verbessert. SPARK Pro 18.1 ermöglicht Benutzern auch die Durchführung interaktiver Beweise in GPS.

QGen, AdaCores qualifiziertes Toolkit für modellbasierte Entwicklung, das SPARK und MISRA C generiert, wurde um einen Kompatibilitätsprüfer erweitert, um die Konformität von Beispielmodellen mit der unterstützten sicheren Teilmenge von Simulink/Stateflow-Modellen zu überprüfen. QGen 18.1 implementiert auch mehrere neue Blöcke und unterstützt Simulink/ Stateflow-Versionen bis 2017b.

"Die Spezialisierung von GNAT Pro für drei Produktlinien ist einer der wichtigsten neuen Aspekte dieser Version, die es uns ermöglicht, unser Tool-Set und unsere Services auf die unterschiedlichen Benutzerbedürfnisse auszurichten", erklärt Cyrille Comar, President von AdaCore. "Zum Beispiel enthält die Produktlinie GNAT Pro Assurance einen Dienst für Umgebungen, in denen eine Werkzeugaktualisierung sehr heikel sein kann und wo Werkzeugfehler – 'known problems' – genau beschrieben und aktiv verwaltet werden müssen."

Seit mehr als 20 Jahren stellt AdaCore Produkte und Dienstleistungen bereit, die Entwicklern bei der Entwicklung von sicherer, zuverlässiger und hochintegrierter Software helfen. AdaCores GNAT Pro, CodePeer, SPARK Pro und QGen sind Softwareentwicklungs- und -verifikations­werkzeuge, die sich für sicherheitskritische, hochsichere und unternehmenskritische Anwendungen in einer wachsenden Anzahl von Märkten eigenen, so für Luftfahrt und Verteidigung, Automobil, Energie, Medizin, Eisenbahn oder das Internet der Dinge (IoT).

 

Eine komplette Übersicht über die neuen und verbesserten Features der Version 18.1 ist auf folgenden Webseiten verfügbar:

Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de/adacore abgerufen werden.

Über AdaCore

AdaCore wurde 1994 gegründet und bietet Tools für Software-Entwicklung und Verifikation für kritische und sicherheitskritische Systeme. Zu den wichtigsten Produkten von AdaCore gehören die GNAT-Pro-Entwicklungsumgebung für Ada, das statische Analyse-Tool CodePeer, die Verifikationsumgebung SPARK Pro und das modellbasierte Entwicklungswerkzeug QGen. Zahlreiche Anwender haben die AdaCore-Produkte im Einsatz und unterhalten damit eine Vielzahl von kritischen Anwendungen in Bereichen wie Raumfahrtsysteme, kommerzielle Luftfahrt, militärische Systeme, im Flugverkehrsmanagement, bei Schienensystemen, bei Geräten der Medizintechnik und bei Finanzdienstleistungen. AdaCore verfügt über eine umfangreiche und wachsende weltweite Kundenbasis; nähere Informationen dazu unter www.adacore.com/customers 

AdaCore-Produkte sind Open-Source und werden mit Online-Support durch die Entwickler zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen hat seinen nordamerikanischen Hauptsitz in New York, der europäische Hauptsitz ist in Paris. Weitere Informationen unter www.adacore.com

Pressekontakte:

Jamie Ayre
AdaCore                                                                                                                      
press@AdaCore.com                            
www.AdaCore.com                                              
http://twitter.com/AdaCoreCompany               

Andrea Groß
PR-COM GmbH
andrea.gross@pr-com.de  
www.pr-com.de
Tel. +49-89-59997-803

Last Updated: 1/31/2018
Posted on: 1/31/2018