en de

SmartWard-Klinik-System wird mit Tools von AdaCore entwickelt

Paris, 28. Juni 2014 – SmartWard Pty Ltd, australischer Hersteller von IT-Lösungen im Gesundheitswesen, verwendet zur Implemen-tierung seines Management-Systems für die Patientenversorgung die Ada-Entwicklungsumgebung GNAT Pro und das statische Ana-lyse-Tool CodePeer.

Das SmartWard-System muss nicht nur sehr zuverlässig arbeiten und absolut sicher sein vor unerlaubten Zugriffen, sondern auch Echtzeit-Reak¬tionen und 24x7-Verfügbarkeit gewährleisten – dennoch sollte es für das Krankenhauspersonal einfach zu bedienen sein. Nach der Prü-fung mehrerer alternativer Ansätze hat das Unternehmen die Program-miersprache Ada und die Software-Entwicklungstools von AdaCore als die beste Lösung für diese Anforderungen evaluiert.

SmartWard löst manuelle, papierbasierte Verfahren ab, die zeitaufwän-dig und fehleranfällig waren. Sie läuft an jedem Point-of-Care, beispiels-weise direkt am Patientenbett, auf den entsprechenden Systemen, und bietet jederzeit aktuelle Informationen über geplante Aktivitäten, Patien-ten-Meldungen oder die Vitalfunktionen; die Behandlungsdokumentation erfolgt damit in Echtzeit. Das System stellt Krankengeschichten in be-nutzerfreundlichen Diagrammen mit Daten für die Entscheidungsunter-stützung dar, es überprüft Medikationen und über intelligente Sensoren automatisch die Identität des Patienten.

Aufgrund seiner Historie des erfolgreichen Einsatzes für die Entwicklung hochsicherheitskritischer Software wurde Ada als Implementierungs-sprache für das SmartWard-System gewählt. Viele Fehler, die in ande-ren Sprachen nur durch erheblichen Debugging-Aufwand erkannt wer-den können, kann Ada schon bei der Kompilierung abfangen. Features wie die in Ada 2012 realisierte vertragsbasierte Programmierung erlau-ben es, Low-Level-Requirements als Assertions in das Quellprogramm einzubetten, die zur Laufzeit oder statisch überprüft werden können.

Für die Implementierung der SmartWard-Software wird die Entwick-lungsumgebung GNAT Pro von AdaCore zusammen mit ergänzenden Werkzeugen verwendet. Mit seiner ausgereiften Daten- und Control-Flow-Analyse hilft CodePeer bei der Identifizierung potenzieller Logik-fehler, darunter beispielsweise “Off By 1”-Bugs in Schleifen. Die stati-sche Analyse von CodePeer kann sowohl während der ursprünglichen Entwicklung eines Systems durchgeführt werden als auch rückwirkend, um mögliche Schwachstellen in einem schon vorhandenen Code zu fin-den. Ein weiteres von SmartWard verwendetes AdaCore-Werkzeug ist der Ada Web Server (AWS), dessen Web-Socket-Implementierung für die Kommunikation zwischen dem Front-End-System des SmartWard und seinem Back-End dient.

"Verschiedene Programmiersprachen haben unterschiedliche Stärken," sagt Cyrille Comar, Managing Director bei AdaCore in Paris. "Ada wurde speziell für Systeme entworfen, bei denen der Begriff 'fataler Fehler' im wahrsten Sinne des Worts zutrifft. In diesem Sinne ist Ada die richtige Lösung für zuverlässige und sichere medizinische Anwendungen wie bei SmartWard."

Über AdaCore
AdaCore wurde 1994 gegründet und ist der führende Anbieter von kommerziellen Softwarelösungen für Ada, einer modernen Programmiersprache für große, langlebige Anwendungen, bei denen Sicherheit und Verlässlichkeit kritisch sind. Das wichtigste Produkt des Unternehmens ist die Entwicklungsumgebung GNAT Pro, die Online-Support bietet und auf mehr Plattformen als jede andere Ada-Technologie verfügbar ist. AdaCore hat eine große, weltweite Kundenbasis; bitte finden Sie weitere Informationen auf der folgenden Seite: http://www.adacore.com/customers/

Sowohl Ada als auch GNAT Pro werden immer häufiger im High-integrity-Bereich und für sicherheitszertifizierte Anwendungen eingesetzt, so vor allem in sicherheitssensiblen Bereichen wie der Luftfahrt, militärischen Systemen, der Flugverkehrskontrolle, dem Flugverkehrsmanagement, dem Eisenbahnbereich, der medizinischen Produkte oder dem Finanzsektor.

AdaCore hat seinen nordamerikanischen Hauptsitz in New York, der europäische Hauptsitz ist in Paris. Weitere Informationen unter www.adacore.com

Pressekontakte:
AdaCore

Jamie Ayre
press@adacore.com

www.adacore.com
http://twitter.com/AdaCoreCompany

PR-COM GmbH
Romana Redtenbacher
romana.redtenbacher@pr-com.de
www.pr-com.de
Tel. +49-89-59997-761

Last Updated: 10/8/2017
Posted on: 5/28/2014